Retaxationen – nein danke!

Referent/in: Herr Thorsten Rolff,
Leitung Vertrieb bei NARZ AVN Apothekenpartner
Veranstalter: KEHR, Braunschweig
in Zusammenarbeit mit NARZ AVN Apothekenpartner
Zielgruppe: Apotheker/innen und pharmazeutisches Fachpersonal
Zeitpunkt: Mittwoch, 20.06.2018, 15:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Richard Kehr GmbH & Co. KG
Seminarraum
Sudetenstraße 8
38114 Braunschweig
Kostenbeitrag: Die Teilnahme an diesem Seminar ist kostenfrei
Fortbildungspunkte: sind beantragt

Seminarbeschreibung:
 

NARZ/AVN hat für seine Kunden ein Vier-Stufen-Retaxschutzprogramm entwickelt: Aktiv4plus. Mit wenig Aufwand lassen sich Rezepte damit genauestens unter die Lupe nehmen. Konsequent genutzt ist es erwiesenermaßen sehr erfolgreich und trägt dazu bei, den Gewinn der Apotheke zu optimieren. Hinter Aktiv4plus stehen folgende Tools:

apoprotect

Dieses Tool ist ein Vorabretaxschutz, sprich: eine kostenfreie Vorabprüfung von Rezeptdaten zum frühzeitigen Schutz vor Retaxationen.

apoabgleich

Das Tool unterbindet ebenfalls bereits im Vorfeld Reklamationen der Krankenkassen, und zwar durch eine detaillierte Vorabkontrolle.

apokorrektur

Mit diesem Tool hat NARZ/AVN einen in Deutschland einmaligen Dienst geschaffen. Damit lassen sich aktuelle Rezeptdaten (Stichwort: Plausibilität) kontrollieren und Falschbedruckungen, die die Abrechnungsfähigkeit von Rezepten verhindern, korrigieren.

HiMiAdhoc

Mit HiMiAdhoc bietet NARZ/AVN eine im Markt erprobte Ergänzung und Erweiterung zum „Artikelstamm Plus V“ der ABDA an, die vollständige Auskunft gibt und damit ein effektiver Retaxschutz ist.

Und noch etwas: Sollte es trotzdem zu einer Retaxation durch eine Krankenkasse kommen, behält man mit retaxadmin den Durchblick.


retaxadmin

Wenn man alle Dienstleistungen des Retaxschutzprogramms von NARZ/AVN nutzt und es dennoch zu Retaxationen seitens einer Krankenkasse kommt, ist man mit retaxadmin stets über den Stand der Dinge informiert.


» Anmeldung für das Seminar "Retaxationen – nein danke!"

» zurück zur Seminarübersicht