KEHR Gruppe gründet neuen Standort in Ludwigsfelde bei Berlin

Braunschweig, 22. Februar 2013 - Mit sofortiger Wirkung übernimmt die KEHR Gruppe die Lagereinrichtung, das Restlager und die Fördertechnik aus der Insolvenzmasse des Pharma- Großhändlers Gesine in Ludwigsfelde und wird dort einen neuen KEHR-Standort eröffnen. Die Vereinbarung besteht vorbehaltlich des Abschlusses des nötigen Mietvertrags für die Räumlichkeiten, der vom Vermieter noch gegengezeichnet werden muss.

UKehr SHoldermann HHKehr
KEHR und KEHR HOLDERMANN gründen eine neue Tochtergesellschaft mit dem Namen Kehr Berlin GmbH & Co. KG, die organisatorisch in die KEHR Gruppe eingebunden wird. Geschäftsführende Gesellschafter sind Ulrich Kehr, Hanns-Heinrich Kehr und Stefan Holdermann. Das neue Tochterunternehmen wird zwar größtenteils selbstständig arbeiten, einige zentrale Verwaltungsbereiche werden jedoch von den Muttergesellschaften in Braunschweig und Dessau koordiniert, um entstehende Synergien zu nutzen.

„Unsere Kunden haben uns zu verstehen gegeben, dass es im Großraum Berlin einen Bedarf nach einem unabhängigen, privaten Großhändler gibt, der konzernunabhängig agiert. Wir füllen diese Lücke seit einigen Jahren von Braunschweig und Dessau aus, aber mittlerweile hat der Bedarf eine Größenordnung erreicht, die einen neuen Standort im Berliner Umfeld erforderlich macht“, begründet Ulrich Kehr, geschäftsführender Gesellschafter von KEHR, die Investition.

„Es gehört zu unserer Philosophie, nah am Kunden zu sein und - neben gutem Service und hoher Qualität - besonders nachhaltig, flexibel und schnell zu agieren. Durch die kürzeren Lieferwege vom neuen Standort aus können wir dies noch besser und zuverlässiger gewährleisten“, ergänzt Stefan Holdermann, geschäftsführender Gesellschafter von KEHR HOLDERMANN.

„Wir als selbstständige Pharma-Großhändler können dann dem ebenso selbstständigen Apotheker das volle Leistungssortiment von Ludwigsfelde aus anbieten. Wir sind für den Aufbau des neuen Betriebs gut gewappnet. Gerade unsere jungen, engagierten Mitarbeiter freuen sich darauf, für den Raum Berlin/Brandenburg einen genauso leistungsfähigen Betrieb aufzubauen wie wir ihn in Braunschweig und Dessau betreiben“, sagt Hanns- Heinrich Kehr, geschäftsführender Gesellschafter von KEHR.

KEHR BERLIN wird voraussichtlich am 1. Juni 2013 den Betrieb aufnehmen, bis dahin werden die Kunden wie gewohnt aus Braunschweig und Dessau versorgt.